Drei Fragen vor dem Kauf eines Airhockey Tisches

NHL Air-Hockey-TischWenn du eine Bar besitzt oder einen Jugendclub am laufen hast – das heißt, wenn du ein Air-Hockey-Tisch für die Nutzung durch Personen außerhalb deines unmittelbaren Haushalts kaufen willst – solltest du dich für ein großen Air-Hockey-Tisch entscheiden. Wenn er für deine Kinder ist, kannst du auch mit einem kleineren Tisch oder sogar einer Tischversion glücklich werden, aber du könntest auch einen Tisch mit Extra-Features wie Grafiken oder Sound-Effekten suchen. Dies macht Kindern noch mehr Spaß

Wie ernst nimmst du Airhockey?

Du brauchst keinen super Air-Hockey-Tisch von Automaten Hoffmann kaufen, welcher eine Spitzen-Qualität besitzt und im Arcade-Stil Tisch gehalten ist, wenn du nur gelegentlich spielen möchtest. In diesem Fall reicht ein gewöhnlicher Air-Hockey-Tisch von Riley. Wenn du allerdings besonders wettbewerbsfähig spielen möchtest und lernen willst, wie man Air-Hockey im professionellen Bereich spielt, solltest du dir einen Tisch aussuchen, der einen festen Stand hat, eine robuste Oberfläche besitzt und gut gestaltete und robuste Schienen aufweisen kann. Zudem sollte ein professionel Air-Hockey-Tisch einen starken Motor besitzten.

Vergiss nicht, dass einige Airhockey-Tische – in der Regel als Spielzeug vermarktet – ziemlich windig sind und eine zu glatte Oberfläche ohne Luftgebläse haben. Das ist wahrscheinlich gut für kleine Kinder, aber wenn du es gewohnt bist in einer Spielhalle Air Hockey zu spielen wirst du diese Erfahrung wahrscheinlich ein wenig frustrierend finden. Bei richtigen Air-Hockey-Tischen wird nämlich durch viele kleine Löcher Luft geblasen, wodurch unter dem Spielpuck ein Luftkissen entsteht, auf dem der Puck praktisch ohne Reibungsverluste sehr schnell gleitet.

Wenn der Tisch für deine Kinder ist und du denkst, dass deine Kinder schnell von Air-Hockey gelangweilt sein könnten und stattdessen Kicker, Tischtennis, Billard oder Brettspiele zu spielen wollen, dann solltest du einen Multi-Game-Tisch kaufen.

Wie viel Platz hast du?

Kaum Raum? Dann wirst du wahrscheinlich einen kleinen Air-Hockey-Tisch oder eine Tischversion eines Airhockey Tisches brauchen (keine Sorge, dass der Tisch nicht einen Tisch groß genug ist: Kinder können genauso gut auf dem Boden mit ihm zu spielen). Für Erwachsene ist eine Tischversion ungeeignet und langweilig. Ein kleiner Airhockeytisch hingegen kann auch Erwachsenen viele Stunden Spaß bereiten. 

Du hast kaum Platz, aber willst es ein wenig größer haben? Dann such noch einem einklappbaren Tisch – oder zumindest einen leichten Tisch, so dass du ihn leicht bewegen kannst, wenn er gerade nicht in Gebrauch ist.

Viel Platz? Dann soltest du dir einen vollwertigen Full-Size-Tisch mit überlicherweise 7 Fuß zulegen.

Eine unglaubliche Menge an Platz? Vielleicht kannst du den großen Airhockeyplatz mit deinen Kumpels nutzen und sie überzeugen mit dir einen richtig guten Automaten-Hoffmann Air-Hockey-Tisch zu kaufen

Wie arbeitet ein Air Hockey Tisch?

Die United States Air Hockey Association ist überraschend streng darüber, welche Air-Hockey-Tisch für „offizielle“ Spiele zugelassen sind: Sie müssen vor allem lang genug sein und man kann tatsächlich eine Liste darüber auf ihrer Website finden.

Ich bin ein wenig weniger heikel als das, aber ich würde sagen: Es ist kein echter Airhockey Tisch, ohne Luft, und dieser Teil ist eigentlich ziemlich einfach.

Ein Motor unter der Oberfläche des Tisches läuft über einen Ventilator, welcher Luftstrahlen durch die Tausenden winzigen Löchern in die Oberfläche des Tisches bläst um den Punk sehr einfach auf der Tischfläche zu schlagen.

Wenn du die genaue Physik hinter Air-Hockey-Tischen verstehen möchtest, solltest du mal dieses wissenschaftliches Projekt von den Science Buddies anschauen. Allerdings ist es in Englisch.

Kurze Geschichte des Air Hockey

1968: Erfindung des Lufttisches. Niemand denkt daran diese Art von Hockey zu spielen.

1969: Phil Crossman, Bob Kendrick, und Brad Baldwin beginnen mit der Arbeit an einem Spiel mit einer reibungsfreien Oberfläche. Leider, haben sie es nicht hinbekommen, dass sie eine reibungsfreie Oberfläche kriegen und es stagnierte mehrere Jahren.

1972: Bob Lemieux, ein Eishockey-Fan, belebt die Reibungslose-Tisch-Idee um eine abstrakte Version des Eishockeys zu schaffen. Das sich ergebende Luft-Hockey-Spiel wurde auch an die Öffentlichkeit vermarktet und verkauft.

1973: Air-Hockey-Fans begannen Turnieren zu spielen und gründeten die Houston Air Hockey Association. Bald danach die Texas Air-Hockey-Spieler-Vereinigung.

1974: Die erste Air-Hockey-Weltmeisterschaft findet in New York City mit einem Preisgeld von $ 5.000 statt.

1975: Gründung der United States Air-Table Hockey Association (USAA) von J. Phillip „Phil“ Arnold, weitgehend als offizielle Organisation um einheitliche Standards für Air-Hockey-Spieler zu gewährleisten.

Anfang der 1980er Jahre: Die Popularität des Airhockeys als Münz-Arcade-Spiele geht zurück – Phil Arnold sagt voraus, dass Air-Hockey und seine Spieler nach und nach aussterben.

1985: Mark Robbins überzeugt den Kickertisch Hersteller Dynamo Corp mit der Produktion von Air-Hockey-Tischen in Turnierqulität zu beginnen, um das Spiel erfolgreich wiederzubeleben.

März 2015: Gründung der Air Hockey Players Association (AHPA).

Juli 2015: Colin Cummings wird der jüngste Weltmeister in der Geschichte des Air-Hockeys